2016 Preisverleihung

Am 8. November 2016 wurden zum insgesamt vierten Mal innovative kleine und mittelständische Unternehmen aus dem Landkreis mit dem Innovationspreis Rems-Murr ausgezeichnet. Den mit 5.000 EUR dotierten 1. Platz belegte die Firma Adolf Föhl GmbH + Co. KG aus Rudersberg. Ausgezeichnet wurde ein neues Verfahren zur Herstellung von Druckgussteilen, die sogenannte Heißkanaltechnologie. Hierdurch kann sowohl Energie eingespart als auch die Qualität der Gussteile erhört werden.

Die Backnanger Firma Holz automation GmbH erhielt für ihre neuartige „Kreuzgelenkmontage Rundtaktmaschine“ den 2. Preis und damit 3.000 EUR Preisgeld. Kreuzgelenke sind in allen Fahrzeugen im Einsatz – für Lenkungs- und Antriebsstränge. Bislang sind für die Montage drei separate Arbeitsschritte notwendig. Durch die Innovation aus dem Hause Holz werden diese in eine Montagemaschine integriert. Das spart Platz, Energie und Personal und erlaubt eine 100% Prozess- und Produktkontrolle.

Die schnelle, saubere und kostengünstige Beschriftung von industriellen Bauteilen durch ein Laserkennzeichnungssystem hat der Murrplastik Systemtechnik GmbH aus Oppenweiler den 3. Platz beim Innovationspreis Rems-Murr beschert. Die mit 2.000 EUR Preisgeld ausgezeichnete Innovation beschriftet im Vergleich zu herkömmlichen Systemen dieser Preisklasse mit sehr viel geringeren Anschaffungs- und Betriebskosten und arbeitet nahezu verschleißfrei.

Der stv. Vorsitzende des Vorstands der Kreissparkasse Waiblingen Direktor Ralph Walter begrüßt die Gäste.

Im ersten Teil der Veranstaltung zog Gerriet Danz, Experte für Innovation und Kreativität, die Gäste mit seinem spannenden Referat „Expedition Innovation“ in den Bann

Der Innovationspreis wird im Rahmen der Veranstaltungsreihe Unternehmerform der Kreissparkasse Waiblingen verliehen.

Dank und Anerkennung für die Teilnehmer des Innovationspreises für hervorragende Bewerbungen drückt Landrat Dr. Richard Sigel aus. In seinem Grußwort hebt er die Vorzüge des Standorts Rems-Murr-Kreis hervor - hoch qualifizierte Fachkräfte sind die Grundlage für die Innovationskraft der Unternehmen.

Gruppenbild mit den 10 Finalisten des Innovationspreises Rems-Murr 2016 auf dem Podium.

Dritter Preisträger: Fa. Murrplastik Systemtechnik GmbH aus Oppenweiler: Geschäftsführer Hans-Peter Wittek (Mitte links) und Gerd Nothdurft (Mitte rechts)

Zweiter Preisträger: Die Backnanger Fa. Holz automation GmbH: Geschäftsführer Jürgen Holz (Mitte) mit Gattin.

Erster Preisträger: Fa. Adolf Föhl GmbH + Co. KG aus Rudersberg: Geschäftsführer Technik Ulrich Schwab (Mitte links) und Frank Hartmann (Mitte rechts).

Gemeinsames Foto mit den drei Preisträgern

Kreiswirtschaftsförderer Markus Beier (re.) zieht ein Fazit zu den 24 eingegangenen hervorragenden Bewerbungen für den Innovationspreis Rems-Murr 2016. Links: Moderator Michael Antwerpes.


Sponsoren: