Archiv

2014 Preisverleihung

Die Verleihung des Innovationspreises 2014 fand am 11. November 2014 in der Kundenhalle der Kreissparkasse Waiblingen im Rahmen einer Unternehmerveranstaltung im Beisein von rund 350 geladenen Gästen aus Wirtschaft, Politik und der Presse statt. Es wurden Preisgelder in Höhe von insgesamt 10.000 Euro vergeben.

Den dritten Platz belegte die medi1one medical GmbH aus Waiblingen. Ihre CLIP-TO-FIT Klemmfunktion, ermöglicht das einfache Auf- und Absetzen künstlicher Nasen bei Patienten, da diese auf die Luftröhrenkanüle einfach aufgeklemmt statt aufgesteckt werden können. Im Vergleich zu herkömmlichen künstlichen Nasen macht das den täglichen Austausch erheblich patientenfreundlicher und für Pflegekräfte und Angehörige weniger belastend.

Platz zwei ging an die Lorch Schweißtechnik GmbH mit Sitz in Auenwald. Die von ihr entwickelte MicorStick mit ihrem druckvollen und stabilen Lichtbogen ist der erste Elektrodeninverter, der professionelles Akkuschweißen ermöglicht aber auch direkt am 230V-Netz betrieben werden kann. Für maximale Mobilität schließt man den MobilePower-Akkupack an und kann somit völlig unabhängig vom Stromnetz oder Generator schweißen.

Der erste Preis ging in diesem Jahr an die Schnaithmann Maschinenbau GmbH aus Remshalden für ein Assistenzsystem, welche auf einer zur Industrietauglichkeit weiterentwickelten Infrarot-Tiefensensor-Technologie aus der Computerspielbranche gründet. Die Neuentwicklung führt auf Basis von Bewegungserkennung interaktiv durch den Montageprozess und kontrolliert dessen Ausführung.

Begrüßung durch den stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden der Kreissparkasse Waiblingen Ralph Walter.

Bei seinem Vortrag - Bernd Kolb Visionär und Gründer des Club of Marrakesh.

Legt die Motivation der Veranstalter dar - Landrat Johannes Fuchs bei seinem Grußwort.

Die Bestplatzierten mit dem stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden Ralph Walter und Landrat Johannes Fuchs.

Die dritte Preisträgerin medi1one medical GmbH.

Die zweite Preisträgerin Lorch Schweißtechnik GmbH.

Die erste Preisträgerin Schnaithmann Maschinenbau GmbH.

Moderator Michael Antwerpes richtet Fragen an Ralph Walter und Kreiswirtschaftsförderer Markus Beier.

Die zehn Finalisten des Innovationspreises Rems-Murr 2014 mit Michael Antwerpes, Ralph Walter und Landrat Johannes Fuchs auf dem Podium.

2014 Presse

Landkreis schreibt Innovationspreis Rems-Murr 2014 ausAdobe Acrobat Dokument, 315KB

Das Navi für den ArbeitsplatzAdobe Acrobat Dokument, 315KB

Sonderveröffentlichung zum Innovationspreis 2014 - Teil 1Adobe Acrobat Dokument, 315KB

Sonderveröffentlichung zum Innovationspreis 2014 - Teil 2Adobe Acrobat Dokument, 315KB

2012 Preisverleihung

Die Verleihung des Innovationspreises 2012 fand am 16. Oktober 2012 in der Kundenhalle der SWN Kreissparkasse Waiblingen im Rahmen einer Unternehmerveranstaltung im Beisein von rund 250 geladenen Gästen aus Wirtschaft, Politik und der Presse statt. Es wurden Preisgelder in Höhe von insgesamt 10.000 Euro vergeben.

Platz drei ging an die Moneva GmbH und Co. KG aus Winterbach für ein Aluminium-Druckgussverfahren, welches den Verguss von Aluminiumrohren mit einem Kühlkörper aus Aluminium möglich macht, ohne dass die Rohre in ihrer Form oder Eigenschaft verändert werden. Einsatz findet der Kühlkörper in Elektro- und Hybridfahrzeugen, wo er zu einer längeren Lebensdauer der Batterien beiträgt.

Den zweiten Platz belegte die Alfred Härer GmbH mit Sitz in Lorch und Schorndorf. Das von ihr entwickelte Werkzeug für die Herstellung von Carbonbauteilen verkürzt den Herstellungsprozess von ursprünglich rund 8 Stunden auf nur noch 60 Minuten, und das bei 50% Gewichtseinsparung. Erstes greifbares Ergebnis für den Radsportbereich: der leichteste Carbon-Zeitfahrlenker, den es jemals gab.

Der erste Preis ging in diesem Jahr an die Prinz Energie- und Umwelttechnik GmbH aus Auenwald für das „energyDock“, eine quasi-autarke Energieversorgung für Privathaushalte. Durch ein geregeltes, intelligentes Zusammenspiel von Fotovoltaik, Wärmepumpe und Niedertemperaturspeicher kann überschüssige Sonnenenergie zwischengespeichert und bei Bedarf für die Energieversorgung des Hauses abgerufen werden.

Der Vorstandsvorsitzende Bernd Fickler der SWN Kreissparkasse Waiblingen begrüßt die Gäste.

Einstimmung auf die Preisverleihung: Vortrag von Trend- und Zukunftsforscher Matthias Horx.

Landrat Johannes Fuchs erläutert in seinem Grußwort die Motivation der Veranstalter für des Innovationspreises Rems-Murr.

SWR-Moderator Michael Antwerpes führt durch den Abend.

Der stellvertretende SWN-Vorstandsvorsitzende Ralph Walter beim Schlusswort.

Die 10 Finalisten des Innovationspreises Rems-Murr 2012 mit Landrat Johannes Fuchs und Ralph Walter auf dem Podium.

Der dritte Preisträger: Moneva GmbH und Co. KG Holger Knobloch (Mitte)

Der zweite Preisträger: Alfred Härer GmbH Peter Stelzle (Mitte)

Der erste Preisträger: Prinz Energie und Umwelttechnik GmbH Gerhard Prinz (Mitte rechts) im Interview.

2012 Presse

Am 16. Oktober 2012 fand die Preisverleihung im Rahmen einer Unternehmerveranstaltung in Waiblingen statt. In zahlreichen Medien wurde über den Innovationspreis berichtet.

Stuttgarter Zeitung und Waiblinger Kreiszeitung: Innovationspreis Rems-MurrAdobe Acrobat Dokument, 541KB

Stuttgarter Zeitung und Waiblinger Kreiszeitung: Innovationspreis Rems-Murr (II)Adobe Acrobat Dokument, 409KB

Waiblinger Kreiszeitung: Ein Preis für Tüftler und DenkerAdobe Acrobat Dokument, 562KB

Zeitungsverlag Waiblingen: Endspurt für den InnopreisAdobe Acrobat Dokument, 1363KB

2010 Preisverleihung

Die Verleihung des Innovationspreises 2010 fand am 16. November 2010 in der Kundenhalle der SWN Kreissparkasse Waiblingen im Rahmen einer Unternehmerveranstaltung im Beisein von Gästen aus Wirtschaft, Politik und der Presse statt.

Es wurden Preisgelder in Höhe von insgesamt 10.000 Euro vergeben.

Der stv. Vorstandsvorsitzende Ralph Walter der SWN Kreissparkasse Waiblingen begrüßt die Gäste.

Auftakt des SWN UnternehmerForums und Einstimmung auf die Preisverleihung: Zukunftsforscher Prof. Dr. Horst Opaschowski in seinem Vortrag über die Herausforderungen und Chancen der Zukunft für den Mittelstand.

Landrat Johannes Fuchs erläutert in seinem Grußwort die Motivation für den Innovationspreis Rems-Murr 2010.

Der Landrat verkündet die Preisträger.

Die 12 Finalisten des Innovationspreises Rems-Murr 2010 auf dem Podium.

Die dritte Preisträgerin Fa. Hartmann-exact GmbH: Jürgen Hofele (re.) und Klaus Wilczek (Mitte re.).

Die zweite Preisträgerin Fa. Lorch Schweißtechnik GmbH: Wolfgang Grüb (Mitte re.), Dr. Josef Göppert (Mitte li.).

Die erste Preisträgerin Hans-Paul Kaysser GmbH + Co. KG: Thomas Kaysser (Mitte li.), Lothar Weber (Mitte re.).

2010 Presse

Am 16. November 2010 fand die Preisverleihung im Rahmen einer Unternehmerveranstaltung in Waiblingen statt. In zahlreichen Medien wurde über den Innovationspreis berichtet.

Artikel: Stuttgarter Zeitung: Tüftler sparen Zeit und Energie Adobe Acrobat Dokument, 250KB

Artikel: Waiblinger Kreiszeitung: Preisverleihung Teil 1 Adobe Acrobat Dokument, 520KB

Artikel: Waiblinger Kreiszeitung: Preisverleihung Teil 2 Adobe Acrobat Dokument, 360KB


Gemeinsame Pressemitteilung Innovationspreis Adobe Acrobat Dokument, 234KB

Artikel: High Society Rems Murr (2|2010): Innovationspreis Adobe Acrobat Dokument, 725KB

Artikel: Waiblinger Kreiszeitung Adobe Acrobat Dokument, 254KB

Artikel: Backnanger Zeitung (04.05.2010): Start frei für Innovationspreis 2010 Adobe Acrobat Dokument, 406KB

Artikel: Stuttgarter Zeitung (04.05.2010): Ein Innovationspreis für die "Hochburg der Käpsele" Adobe Acrobat Dokument, 403KB

Artikel: Backnanger Zeitung (16.07.2010): Endspurt für den InnovationspreisAdobe Acrobat Dokument, 270KB


Sponsoren: